Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar nuestros servicios. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede obtener más información en nuestra política de cookies

APOLLO 23

APOLLO 23
Ficha técnica
Editorial:
DANI BROWN
ISBN:
9783738077148
Idioma:
ALEMAN
Formato:
EPUB
DRM:
Si
Tagus

4,99 €
Comprar

Der Whistleblower Timothy Young, der lange Jahre beim Militärnachrichtendienst NRO und innerhalb der Weltraumbehörde NASA in gehobenen Positionen tätig war, erhielt vielfältige Einblicke in die Organisationen und Durchführung von bemannten Geheimmissionen. Die Langzeitflüge führten mutige Astronauten sehr weit über die Erdumlaufbahn, bis in den interplanetarischen Raum, hinaus.
Nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst entschied sich Young, mit einigen brisanten Dokumenten an die Öffentlichkeit zu gehen. Zu diesem Zweck kontaktierte er den Journalisten Dani Edward Brown und überreichte ihm während mehrerer Treffen verschiedene hochgeheime Informationen. Aus den nun vorliegenden Hinweisen geht eindeutig hervor, dass es bereits 1982 eine bemannte Weltraummission zum Mars unter dem Namen ?Apollo 23? gegeben hatte. Allerdings verunglückte das eingesetzte Landeteam, auf mysteriöse Weise, tödlich auf der Oberfläche des Planeten, und die Kommandokapsel gilt seit ihrem Rückflug zur Erde als verschollen.
Weitere Recherchen und Gespräche haben weiterhin ergeben, dass es zwischen der Cydonia Region auf dem Mars und der einsamen Osterinsel, die mitten im südlichen Pazifik liegt, bereits viele Jahrtausenden lang vielfältige Wechselbeziehungen und Verbindungen gibt.
Eine 2004 von einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen finanzierte geheime Expedition zur berühmten Insel entdeckte vor Ort Ungeheuerliches und etwas für die gesamte Menschheit zutiefst Fremdes.
Die Veröffentlichung dieser aufsehenerregenden Entdeckung will die amerikanische Geheimorganisation ?Majestic?, die bereits beim Roswell Zwischenfall 1947 im Hintergrund ihre Fäden gezogen hatte, von Anfang an mit allen Mitteln verhindern. Dabei schreckt sie weder vor Mord, noch Entführung zurück.
Die jetzt veröffentlichte Erzählung versucht sich, eng an die Tatsachen und Informationen zu halten, die Brown durch Timothy Young zugespielt worden sind.
Um die wahre Identität zu verbergen, werden die im Roman genannten Personen nur mit Pseudonymen aufgeführt.