Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar nuestros servicios. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede obtener más información en nuestra política de cookies

"DIE WIRKLICHKEIT DES FILMES IST FIKTIV"

Ficha técnica
Editorial:
TECTUM WISSENSCHAFTSVERLAG
ISBN:
9783828871175
Idioma:
ALEMAN
Formato:
PDF
DRM:
Si
Tagus

45,99 €

Brüche in Biographien und in der Geschichte sind das übergreifende Motiv im Werk des Berliner Filmemachers und Grimme-Preisträgers Jan Franksen (1937?2004). Er favorisierte die Form des Filmessays, die dokumentarische und fiktionale Elemente kunstvoll vereint. Theorie und Praxis dieses anspruchsvollen Fernsehgenres sind Gegenstand einer luziden Analyse durch Christoph Rosenthal auf Grundlage des umfangreichen Künstlernachlasses.