Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar nuestros servicios. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede obtener más información en nuestra política de cookies

WODKA

WODKA
Ficha técnica
Editorial:
SONJA MARGOLINA
ISBN:
9783981502442
Idioma:
ALEMAN
Formato:
EPUB
DRM:
Si
Tagus

4,99 €
Comprar

Russland und Wodka scheinen voneinander nicht zu trennen zu sein. Von Nikolaus II. über Leo Trotzki bis zu Michail Gorbatschow sind alle Versuche gescheitert, dem Alkohol den Krieg zu erklären. Unter Putin haben die Modernisierung und Verwestlichung zwar eine Veränderung des Lebensstils und der Trinkgewohnheiten mit sich gebracht. Aber das Riesenreich im Osten zwischen Chinesischem und Baltischem Meer wird nach wie vor von dem hochprozentigen ?Wässerchen? beherrscht. Sonja Margolina, selber gebürtige Russin, geht in ihrem Buch der verhängnisvollen Rolle nach, die der Wodka auf dem russischen Sonderweg gespielt hat. (Klappentext: Wodka, wjs 2004)

Pressestimmen
»Aus Sonja Margolinas kleinem Buch, das so elegant geschrieben ist, dass es ohne Mühen weit und tief blicken lässt, erfahren wir auch, dass die bürgerliche Revolution im März 1917 zu einem großen Teil darin bestand, die begehrten Weinkeller zu plündern. Gorbatschow begann sein Amt zuversichtlich mit einer Anti-Alkohol-Kampagne, der dann aber wenig Erfolg beschieden war, weshalb heute wieder alles beim neuen alten Wodka gelandet ist und die Aussichten mehr als trübe sind.« -- Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14. Februar 2005

»Über das tragische Verhältnis der Russen zu diesem Wässerchen hat Sonja Margolina Erstaunliches zusammengetragen. Ihre radikale These: Mit Hilfe des Wodkas begeht das russische Volk Selbstmord. Die Beweisführung gelingt der in Berlin lebenden Russin mühelos.« -- Märkische Allgemeine, 17. Februar 2005